Mach mit 2

Die Tastatur

Die deutsche PC-Tastatur
Die deutsche PC-Tastatur

Hier beschränke ich mich ab jetzt auf die Tastatur von Notebooks. Und seit vielen Jahren gibt es solche Tastaturen mit einer "Windows"-Taste. Ich beziehe mich hier auf Windows.

Es ist gut, wenn man nicht nur mit der Computermaus, sondern auch alternativ mit der Tastatur "virtuos" umgehen kann.

Ausführlich - die Tastatur

Die Computer-Tastatur
Die Computer-Tastatur

Die Tastatur eines modernen Notebooks mit Windows 10 besteht aus ungefähr hundert Tasten (Je nach Bauart 90 bei schmalen Laptops bis 101 Tasten bei Notebooks). Dazu gehören in erster Linie die Buch­staben des deutschen Alphabets und die Ziffern von 0 bis 9. Aber natürlich zählen zu den ca. hundert Tasten auch noch viele weitere: die Leertaste, die bekannten Tasten für Satzzeichen und Rechenzeichen, Tasten mit einigen nicht so be­kannten ASCII-Zeichen (z. B.: #), außerdem die sogenannten Tottasten - und die vielen Steuer­tasten (Cursor-Steuerzeichen, Alt, Entf, Windowstaste usw.). Die Einzelheiten sind in der "Tastaturbelegung" festgelegt.

Das deutsche Alphabet im weiteren und vollständigen Sinne besteht außer den Klein- und Großbuch­staben a bis z (26 Buchstaben) auch aus den Zeichen ä, ö, ü, Ä, Ö, Ü, ß und ẞ (dieses ist das ß als Großbuchstabe).

Satzzeichen wie Punkt und Komma, Ausrufezeichen und Fragezeichen usw. brauche ich nicht zu erklären.

Machen wir jetzt einmal mit ASCII weiter (ASCII heißt: American Standard Code for Information Interchange). Es gibt natürlich solche Zeichen, die mehr oder weniger fast nur Studenten, IT-Fachleute und Programmierer brauchen. Dazu gehört zum Beispiel das Zeichenpaar { und } (diese sind die geschweiften Klammern). Mit solchen Zeichen kann man zum Beispiel programmieren oder mathematische Zeichen erzeugen.

Tottasten

Was allgemein mit Tottasten gemeint ist, erkläre ich hier: Man nennt diese Tasten "Tottasten", weil - alleine gedrückt - solch eine Taste noch nichts auf den Bildschirm bringt. Das ist eine Kombination aus Akzent und Vokal bzw. aus Akzent und Leertaste. Die Akzente sehen so aus: ´   `    ^

Man kann mit diesen Akzenten Café oder so etwas schreiben. Man drückt zuerst den Akzent und lässt ihn wieder los; dann drückt man den Vokal bzw. die Leertaste. - Man nennt diesen ´   Akut (oder Forward Tick), diesen `   Gravis (oder Backtick) und den großen ^ Zirkumflex.

Alle weiteren Tasten

Die vielen Steuertasten sind Shift (Umschalt-Taste, z. B. auf Großbuchstaben), Strg (d. h. Steuerung), Alt (Alternativ), AltGr ("Alternate Graphic", alternativer Schriftsatz), die vier so genannten Cursortasten (vier für alle vier "Himmelsrichtungen"), die zwei Bild-rauf- und Bild-runter-Tasten, die Tab-Taste (Tabulator oder Tabstopp), die Entertaste (diese Taste heißt auch Return oder Eingabetaste), die Backspace-Taste (einen Schritt zurück, wenn man sich vertippt hat; sie löscht ein Zeichen links vom Cursor), die Entf-Taste (d. h.: Entfernen; diese Taste löscht ein Zeichen rechts vom Cursor), die Einfg-Taste (Einfügen), die Tasten Pos1 (Position 1) und Ende, die Esc-Taste (Escape, d. h. Abbruch, "Fluchttaste"), die 12 Funktionstasten, die CapsLock-Taste (das ist die Hochstelltaste, die Feststelltaste für das Umschalten auf Großbuchstaben; diese müsste m. E. eigentlich ShiftLock heißen, denn es ist eine "Umschalt-Verriegelung") und NumLock (zum Eingeben von Zahlen bzw. zum Navigieren. Es gibt schmale Laptops, an denen der Ziffernblock fehlt; dann gibt es auch keine NumLock-Taste). Weggelassen habe ich jetzt nur die Druck-Taste und die fn-Taste, wie ich meine. Und die "Windows"-Taste. So ungefähr trifft es auf Notebooks oder Laptops zu.


Weiter mit der Tastatur

Die Anordnung der vielen Buchstaben setzte sich so ungefähr 1920 in Amerika durch (Quelle: Wikipedia).

Download
Tastatur, Ziffernblock
Vor allem geht es um die Typenhebelschreibmaschinen und um Technik am Ziffernblock
Tastatur.docx
Microsoft Word Dokument 297.4 KB

Bitte sieh Dir zum Thema Tastatur die Videos unten an!

Rätsel zur Tastatur:

Nimm einmal an, Du hast Mozilla Firefox offen und bist fertig mit der Arbeit dort. Du willst Mozilla Firefox jetzt schließen. Und nimm an, gerade jetzt geht Deine Maus kaputt. Wie schließt Du nun das Firefox-Fenster mit der Tastatur?

Die Auflösung zu diesem Rätsel ist auch in diesem Video enthalten:

Für die Fortgeschrittenen unter uns noch ein Hinweis und ein YouTube-Video: Ich erwähne hier die Eingabe von Sonderzeichen, die man auf der Tastatur nicht findet. Solche Sonderzeichen kann man schön in einer ANSI-Tabelle nachsehen.


Kontextmenü und Zwischenablage

Das Kontextmenü erreichst Du durch Druck auf die rechte Maustaste - nur: falls Du die Maus für Linkshänder umgestellt hast, erscheint das Kontextmenü durch die linke Maustaste! Man muss nur ein bisschen aufpassen, dann kann man eine ganze Menge damit erledigen. Unter anderem erkläre ich hier das Kopieren und das Einfügen. Wenn Du so wie ich hier Fotos oder auch zum Beispiel Texte kopierst, landen diese in der so genannten Zwischenablage:

Die Windows-Zwischenablage ist ein sehr häufig genutzter, praktischer kleiner Speicher, in welchem man Inhalte (Daten oder Dateien) für eine kurze Zeit ablegen kann. Alles, was  Du mit der Tastenkombination STRG-C oder STRG-X oder eben mit der Maus kopierst oder ausschneidest, wird in der Windows-Zwischenablage gespeichert.

Gleich danach kann man das "Datenstück" bzw. die Datei wieder einfügen, auch mehrmals.


Computer-Rätselfrage

"Es" erblickte vor über 30 Jahren das Licht der Welt. Es war zuerst nicht so sehr berühmt. Aber mit der Zeit wurde es immer besser und auch immer bekannter. Es war das Nachfolge-Exemplar von der "Mutter", die wir hier auch nicht verraten wollen. Böse Zungen behaupten, es wäre gestohlen.

Dieses "Etwas" gibt es natürlich nun schon in mehreren Varianten, besser gesagt: in mehreren Versionsnummern. Aber viel mehr darf ich nicht sagen, sonst ist es ja zu offensichtlich. Die letzte sehr bekannte Versionsnummer ist eine "Nummer", die davor auch, und davor auch. Aber davor gab es fünf Buchstaben, und direkt davor zwei große Buchstaben. Na? Schon geraten? Es ist eigentlich jetzt einfach, das Rätsel.